Logopädie in Dortmund – Finde die passende Ausbildung für deine Interessen

Häufig werden Sprachungewöhnlichkeiten insbesondere bei kleinen Kindern noch als süß empfunden. Doch bereits im jungen Alter ist eine entsprechende Therapie für die spätere Sprache empfehlenswert. So können zukünftige Auswirkungen meist vermieden werden und das Kind entwickelt eine klare und gesunde Sprache. Während deiner Ausbildung in der Logopädie in Dortmund lernst du, wie du den Kindern bestmöglich helfen kannst und entwickelst für jeden Patienten ein neues Behandlungskonzept. Doch nicht nur Kinder sind auf die Unterstützung von Logopäden angewiesen. So können durchaus auch ältere Patienten in der Praxis sein. Besonders häufig entwickeln diese eine Sprachstörung aufgrund eines vergangenen Schlaganfalls. Mit deiner Untersuchung kannst du die Ursache herausfinden und die entsprechende Therapie anwenden. Alle Grundlagen für die richtige Vorgehensweise lernst du während deiner Ausbildung in der Logopädie in Dortmund, Duisburg oder auch Essen! Wir unterstützen dich gerne mit unseren angebotenen Ausbildungsplätzen, die dir deinen Weg zum Traumjob ermöglichen.

Das solltest du über die Ausbildung in der Logopädie in Dortmund wissen

Ein Logopäde (m/w/d) übernimmt gemeinsam mit dem Patienten die Behandlung von Sprachstörungen. Doch auch Schluckstörungen können Bestandteil des Arbeitsalltags sein. Diese behandelt der Logopäde (m/w/d) grundsätzlichen in logopädischen Praxen oder Kliniken. Neben dem klassischen Alltag übernehmen logopädische Einrichtungen häufig auch präventive Maßnahmen direkt in Kindergärten oder Grundschulen. So können Sie über die Auswirkungen einer nicht behandelten Sprachstörung aufmerksam machen und ein Bewusstsein bei den Eltern schaffen. Da du während deiner Ausbildung in der Logopädie in Dortmund, Duisburg oder Essen täglich neue Menschen kennenlernst, ist eine umfassende Vorbereitung auf den Berufsalltag notwendig. Hier handelt es sich um eine schulische Ausbildung, die sich über einer Dauer von drei Jahren erstreckt. Im Einzelfall kannst du diese bei guten Leistungen sogar auf zwei Jahre verkürzen. Zudem sollte dir bewusst sein, dass man bei einer schulischen Ausbildung keine Ausbildungsvergütung erhält. Die meiste Zeit innerhalb der drei Jahre verbringst du in der Berufsschule und erlernst theoretische Grundlagen rund um die Logopädie. Doch auch praktische Erfahrungen werden während der Ausbildung im Rahmen eines Praktikums vermittelt. Dies kannst du beispielsweise in logopädischen Praxen oder auch Kliniken absolvieren.

Hast du die idealen Voraussetzungen für eine Ausbildung in der Logopädie in Dortmund?

Für die Ausbildung ist grundsätzlich die mittlere Reife erforderlich. Jedoch kannst du auch mit niedrigeren Schulabschlüssen eine Ausbildung beginnen, wenn du beispielsweise bereits eine andere Ausbildung absolviert hast. Zudem helfen Deutsch- und Biologiekenntnisse im Arbeitsalltag sowie auch in der Berufsschule. Als Logopäde ist Einfühlungsvermögen und eine gute Kommunikationsfähigkeit wichtig für den Umgang mit Patienten. Sowohl Kinder als auch ältere oder behinderte Menschen sollten dir vertrauen und motiviert für eine gemeinsame Behandlung sein. Dein Interesse für eine Ausbildung in der Logopädie wurde geweckt? Überzeuge dir über unsere Angebote von Unternehmen, die zwar ihren Sitz in Dortmund, Duisburg oder Essen haben, ihre Ausbildungsplätze jedoch in Bottrop anbieten. Erfahre jetzt mehr und besuche uns gerne auf bottrop-ausbildung.de!